Zum Hauptinhalt springen

Dr. Roxane Lorenz

Dr. Roxane Lorenz, Leiterin Forschung/ med.Wiss. 

Was steckt hinter Forschung und med. Wiss.?
In meinem Bereich arbeiten wir als Team daran, das Wissen zur Wundversorgung und zu Produkten unseren Kunden, aber auch unseren Arbeitskollegen näherzubringen. Auch in der Welt der Wundversorgung ändert sich vieles und hierbleiben wir up to date und versorgen die anderen Bereiche mit aktuellen Informationen zu Wundversorgung aus Leitlinien, Fachliteratur und Fachkongressen.

Wir möchten aktuelles Wissen aus der Forschung in unsere Produktentwicklung fließen lassen, aber auch unsere Kunden auf dem aktuellen Stand des Wissens halten. Im Bereich Forschung arbeiten wir eng mit Universitäten und Instituten zusammen, um Technologien weiterzuentwickeln, die dann in einem Produkt zum Einsatz kommen können.

Der Bereich med.Wiss. (kurz für medizinisches Wissen) erstellt und prüft die Texte, die auf www.draco.de zum Thema Wundwissen zu finden sind. Hier ist es für uns wichtig, dass unsere Kunden das Fachwissen schnell in die Tat umsetzen können und sie so einen Mehrwert für ihre tägliche Arbeit in der Praxis haben.

Der Bereich Clinical Affairs arbeitet enger mit der Produktentwicklung und dem Regulatory-Bereich zusammen. Wundauflagen sind als Medizinprodukte ein hochreguliertes Produkt und müssen viele Anforderungen an ihre Sicherheit erfüllen. Im Clinical-Team sammeln wir die Daten über unsere Produkte im Einsatz. Wir führen klinische Studien mit unseren Produkten durch, beobachten den Markt hinsichtlich des klinischen Nutzens von unseren und Wettbewerbsprodukten. Wir geben medizinischen und klinischen Input bei der Produktentwicklung, damit dort auch wirklich nützliche Produkte entwickelt werden, die sinnvoll sind, die Versorgung der Patienten verbessern und den Arbeitsalltag der medizinischen Fachexperten erleichtern können.

Erzähl uns mehr zum Thema Medical Content!
Wir legen großen Wert darauf, dass wir nützliches Wissen und Hintergrundinformationen für den Alltag von MFA, PTA, Pflegekräften, Ärzten und Apothekern vermitteln. Besonders die kleinen Kniffe, die man nicht in Lehrbüchern findet, können ungemein helfen. Viele Mitarbeiter bei uns kommen aus der Praxis und können ihr Wissen und ihre Erfahrung hier weitergeben. Wir möchten, dass unsere Kunden die Angebote schnell und einfach nutzen können. Deswegen gibt es viele Videos bei uns in besonders kurzen Versionen von 3 oder 5 Minuten. Das passt viel besser in den hektischen Alltag der MFA.

Wie arbeitet ihr mit internen und externen Schnittstellen zusammen?
Als Ansprechpartner für die Wundversorgung arbeiten wir eng mit sehr vielen Bereichen im Unternehmen zusammen. In der Produktentwicklung unterstützen wir mit Input z.B. welche Wunden wir eigentlich versorgen wollen, wie sie aktuell behandelt werden und was zukünftig vielleicht möglich sein könnte. Wir haben auch Schnittstellen zu den Kollegen aus den Marketingbereichen, Regulatory Affairs und besonders zum Content- und Fortbildungsbereich. Hier arbeiten wir eng zusammen, um unseren Kunden aktuelle und hochwertige Informationen bereitstellen zu können.

Was treibt dich bei deiner täglichen Arbeit an?
Mich treibt es an, dass wir positive (und manchmal natürlich auch negative) Rückmeldungen von Kunden, aber auch Patienten bekommen. Wir erfahren aus erster Hand, dass unsere Produkte helfen können, den Alltag von Anwendern und Patienten zu verbessern. Dieser direkte Austausch ist sehr schön und wirklich hilfreich, da wir dadurch sehen können, dass unsere Produkte sinnvoll sind und gebraucht werden.