Soziales Engagement in Corona-Zeiten: "Seniorenüberraschungen"

Corona und die infolgedessen veranlassten Maßnahmen und Einschränkungen des täglichen Lebens beeinflussen unser aller Leben. Insbesondere für ältere Menschen, die ohnehin oft in Isolation leben und von Einsamkeit betroffen sind, sind diese Veränderungen besonders schmerzhaft. Im Rahmen des sozialen Engagements bei Dr. Ausbüttel, haben wir uns daher überlegt, wie wir Senioren in dieser herausfordernden Zeit eine kleine Freude bereiten können.

Soziales Engagement gehört zu den fünf Unternehmenswerten bei Dr. Ausbüttel und wird in der gesamten Belegschaft aktiv gelebt. Neben finanziellen und materiellen Spenden engagieren sich die Mitarbeiter auch direkt vor Ort bei sozialen Trägern.

Die Hauptzielgruppen unseres sozialen Engagements sind neben benachteiligten Kindern und Jugendlichen sowie Menschen mit Behinderung auch benachteiligte Senioren. In den vergangenen Jahren fanden unterschiedlichste Events statt, um benachteiligte Senioren in ihrem oft einsamen Alltag eine kleine Freude zu bereiten. So gab es bspw. ein von der Belegschaft organisiertes Weihnachts-Singen oder auch Adventskranz-Basteln, das in den Seniorenheimen stattgefunden hat. Corona-bedingt und zum Schutz der älteren Menschen sind Veranstaltungen solcher Art aktuell leider nicht mehr möglich. Nichtsdestotrotz ist es uns ein Anliegen, insbesondere in diesen schweren Zeiten, weiterhin für bedürftige ältere Menschen da zu sein.

Die Abteilung „Soziales Engagement“ bei Dr. Ausbüttel überlegte sich daher verschiedene Alternativen und herausgekommen sind die „Seniorenüberraschungen“. Mitarbeiter von Dr. Ausbüttel bereiten hier Pakete vor, die kleine Überraschungen beinhalten und die ein wenig Freude und Abwechslung in den Alltag bringen. Diese Aufmerksamkeiten können Zeitschriften, Bücher, Rätsel oder Süßigkeiten sein. Hinzu kommt noch ein kleiner Brief oder Grußkarte mit ein paar lieben persönlichen Worten des Versenders.

Die Pakete gehen aktuell an ein Seniorenheim in Dortmund. Die Resonanz unserer Pakete war durchgehend positiv: Die Mitarbeiter des Seniorenheims waren gerührt von den liebevoll verpackten Paketen und – was am wichtigsten ist – die Empfänger haben sich sehr über die Pakete gefreut. Auch die Mitarbeiter von Dr. Ausbüttel, die an dieser Aktion beteiligt sind, ist es eine Freude, die Pakete vorzubereiten.

In Zeiten wie diesen bedarf es manchmal nicht viel. Kleine Aufmerksamkeiten wie diese, die zeigen, dass man aneinander denkt – insbesondere an die Personen in unserer Gesellschaft, die oft zu kurz kommen - können Großes bewirken.

Wir hoffen, dass wir schon im nächsten Jahr unser Engagement wieder aktiv vor Ort mit den Senioren leben können. Bis dahin werden wir andere Möglichkeiten finden, für benachteiligte Menschen weiterhin aktiv da zu sein.

 

Beitrag erstellt am:
clock16. November 2020

Kommentare zum Thema

comment

Kai

Tolle Aktion. Ich finde das stark von euch!

clock16. November 2020

Kommentar schreiben

Kommentar